View job here

The Weierstrass Institute for Applied Analysis and Stochastics (WIAS) is an institute of the Forschungsverbund Berlin e.V. (FVB). The FVB comprises seven non-university research institutes in Berlin which are funded by the federal and state governments. The research institutes are members of the Leibniz Association.

WIAS invites applications for a

PhD student position (f/m/d)

(Ref. 21/22)

in the Research Group

Numerical Mathematics and Scientific Computing

(Head: Prof. Dr. Volker John, Supervisor: Dr. Christian Merdon) starting at at the earliest possible date.

The position is framed within the DFG funded project “Kopplung Atomistischer und Kontinuumsskaliger Modelle der Heterogenen Katalyse mittels eines Reduzierten-Basen-Ansatz und Mehrlevel-On-the-fly-Dünngitter-Interpolation”.

The applicant will work at an interdisciplinary project involving the modeling and simulation of multi-scale flow, transport and reaction processes in heterogeneous catalysis in cooperation with the Fritz-Haber-Institute of the Max-Planck Society. The applicant is expected to perform active research in the development and numerical analysis of modern finite element and finite volume discretizations for partial differential equations and their implementation in the programming language Julia.

We therefore seek for an applicant who

  • has a university diploma or master degree in mathematics or a closely related discipline
  • has basic knowledge in numerics for partial differential equations
  • has some experience with programming languages (desireably in Julia)
  • is interested in working together with colleagues also from other disciplines.

Please direct scientific queries to Dr. C. Merdon (Christian.Merdon@wias-berlin.de).

The position is funded for a total of 36 months. This is a part-time position (75%) with a weekly working time of 29.25 hours, remunerated according to the TVöD Bund.

The Weierstrass Institute is an equal opportunity employer. We explicitly encourage female researchers to apply for the offered position. Among equally qualified applicants, disabled candidates will be given preference.

Please upload complete application documents including a cover letter, curriculum vitae and photocopies of relevant certificates as soon as possible via our online job-application facility using the button “Apply online”.

The advertisement is open with immediate effect and will remain open until the position will be filled.

We are looking forward to your application!

Das WIAS ist ein Institut des Forschungsverbundes Berlin e.V. (FVB). Der FVB ist Träger von sieben außeruniversitären naturwissenschaftlichen Forschungsinstituten in Berlin, die von der Bundesrepublik Deutschland und der Gemeinschaft der Länder finanziert werden. Die Forschungsinstitute sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft.

Am WIAS ist in der Forschungsgruppe

„Numerische Mathematik und Wissenschaftliches Rechnen“

(Leiter: Prof. Dr. Volker John, Betreuer: Dr. Christian Merdon) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Doktorand/in (m/w/d)

 (Kennziffer 21/22)

zu besetzen.

Die Stelle ist in das DFG-geförderte Projekt "Kopplung Atomistischer und Kontinuumsskaliger Modelle der Heterogenen Katalyse mittels eines Reduzierten-Basen-Ansatz und Mehrlevel-On-the-fly-Dünngitter-Interpolation" eingebunden.

Die/der BewerberIn wird an einem interdisziplinären Projekt zur Modellierung und Simulation von Multiskalen-Prozessen (Strömung, Transport und Reaktion) in der heterogenen Katalyse in Kooperation mit dem Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft arbeiten. Die/der BewerberIn beteiligt sich dabei an der aktiven Forschung in der Entwicklung und numerischen Analyse von modernen Finite-Elemente und Finite-Volumen-Methoden zur Lösung partieller Differentialgleichungen und deren Implementierung in der Programmiersprache Julia.

Wir suchen KandidatInnen

  • Mit einem Hochschulabschluss in Mathematik (Diplom oder Master) oder in einer eng verwandten Disziplin
  • Grundkenntnissen bezüglich der Numerik für partielle Differentialgleichungen
  • Programmiererfahrung (wünschenswert wären erste Erfahrungen mit der Programmiersprache Julia)
  • Interesse an der Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen auch aus anderen Disziplinen

Fachliche Rückfragen sind an Herrn Dr. C. Merdon (Christian.Merdon@wias-berlin.de) zu richten.

Die Stelle wird für insgesamt 36 Monate finanziert. Es handelt sich um eine Teilzeit-Stelle (75 %) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 29,25 Stunden, die nach dem TVöD Bund vergütet wird.

In Anbetracht der angestrebten Erhöhung des Frauenanteils im Wissenschaftsbereich sind Bewerbungen qualifizierter Interessentinnen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen über unser Bewerber-Portal hoch, indem Sie den Button „Online bewerben“ klicken.

Die Bewerbungsfrist beginnt ab sofort und endet, wenn die Stelle besetzt ist.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung