View job here

 Das WIAS ist ein Institut des Forschungsverbundes Berlin e.V. (FVB). Der FVB ist Träger von acht außeruniversitären naturwissenschaftlichen Forschungsinstituten in Berlin, die von der Bundesrepublik Deutschland und der Gemeinschaft der Länder finanziert werden. Die Forschungsinstitute sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft und verfügen über eine gemeinsame administrative Infrastruktur (Verbundverwaltung), die aus der Gemeinsamen Verwaltung und den jeweiligen Institutsverwaltungen besteht.

Am WIAS ist in der Forschungsgruppe

„Nichtlineare Optimierung und Inverse Probleme“

(Leiter: Prof. Dr. D. Hömberg) ab sofort eine

Doktorandenstelle (d/w/m)

(Kennziffer 20/06)

zu besetzen. Die Stelle ist dem Forschungsprojekt

"Reinforcement Learning für komplexe automatisierungstechnische Anwendungen "

zugeordnet. Einstellungsvoraussetzung ist ein einschlägiger wissenschaftlicher Hochschulabschluss sowie fundierte Kenntnisse in mindestens einem der Gebiete Reinforcement Learning, Unsicherheitsquantifizierung bei Differentialgleichungen, Modellreduktion mit hierarchischen Tensoren und Optimalsteuerung partieller Differentialgleichungen. Darüber hinaus sind Erfahrungen in der Entwicklung effizienter numerischer Software (python, C++) von Vorteil.

Fachliche Rückfragen sind an Dr. M. Eigel (Martin.Eigel@wias-berlin.de) zu richten.

Die Stelle wird nach TVöD vergütet und ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Die Arbeitszeit beträgt 29,25 Wochenstunden.

Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte laden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen über unser Bewerber-Portal bis zum 21.02.2020 hoch, indem Sie den Button „Online bewerben“ klicken.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.