View job here

The Weierstrass Institute for Applied Analysis and Stochastics (WIAS) is an institute of the Forschungsverbund Berlin e.V. (FVB). The FVB comprises eight non-university research institutes in Berlin which are funded by the federal and state governments. The research institutes are members of the Leibniz Association.

WIAS invites in the Research Group

”Nonsmooth Variational Problems and Operator Equations”

(Head: Prof. Dr. M. Hintermüller) applications for a

Research Assistant Position (f/m/d)

 (Ref. 20/11).

to be filled at the earliest possible date.

Field of work: Optimization with partial differential equations. The holder of the position is qualified in a modern field of optimization with partial differential equations. Of particular interest are non-smooth coupled systems and data-driven (e.g. machine learning) approaches to modeling and optimization or variational problems in mathematical image processing. In addition to analytical considerations, the development and implementation of numerical solution methods are of central importance.

Wanted: A motivated, outstanding young researcher with a very good degree and excellent doctorate in mathematics as well as previous experience in the fields mentioned above with the willingness to take on responsibility for interdisciplinary projects. Further experience within the framework of independent research in a postdoctoral phase as well as very good knowledge in the areas of

- Optimal control with partial differential equations and numerical solution methods,

- Quasivariation inequalities,

- Non-smooth variation problems, e.g. with applications in image processing

as well as experience in the computer-aided realization of the associated numerical solution methods. This position is associated with the production of publications in international peer-reviewed journals, presentation of the results at international conferences and co-support of students working at WIAS in this field as Bachelors, Masters or Doctoral students.

Technical queries should be directed to Prof. Dr. Michael Hintermüller (Michael.Hintermueller@wias-berlin.de). The position is remunerated according to TVöD and is initially limited to two years, while a long-term perspective is envisioned.

The Institute aims to increase the proportion of women in this field, so applications from women are particularly welcome. Among equally qualified applicants, disabled candidates will be given preference.

Please upload your complete application documents, including cover letter, curriculum vitae and certificates, via our applicant portal until July 31st, 2020 using the button "Apply online".

We are looking forward to your application!

Das WIAS ist ein Institut des Forschungsverbundes Berlin e.V. (FVB). Der FVB ist Träger von acht außeruniversitären naturwissenschaftlichen Forschungsinstituten in Berlin, die von der Bundesrepublik Deutschland und der Gemeinschaft der Länder finanziert werden. Die Forschungsinstitute sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft.

Am WIAS ist in der Forschungsgruppe

„Nichtglatte Variationsprobleme und Operatorgleichungen“

(Leiter: Prof. Dr. Michael Hintermüller) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

 (Kennziffer 20/11)

zu besetzen.

Arbeitsgebiet: Optimierung mit partiellen Differentialgleichungen. Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber ist ausgewiesen in einem modernen Gebiet der Optimierung mit partiellen Differentialgleichungen. Von besonderem Interesse sind nichtglatte gekoppelte Systeme und datengetriebene (z. B. auf maschinellem Lernen beruhende) Zugänge zur Modellierung und Optimierung sowie variationelle Probleme in der mathematischen Bildbearbeitung. Neben analytischen Betrachtungen sind die Entwicklung und Implementierung von numerischen Lösungsverfahren von zentraler Bedeutung.

Gesucht: Eine motivierte, herausragende junge Forscherpersönlichkeit mit sehr gutem Studienabschluss und ausgezeichneter Promotion in Mathematik sowie Vorerfahrung im Gebiet der Ausschreibung mit der Bereitschaft zur verantwortlichen Mitarbeit an interdisziplinären Projekten. Wünschenswert sind weiter Erfahrungen im Rahmen selbstständiger Forschung in einer postdoktoralen Phase sowie sehr gute Kenntnisse auf den Gebieten

  • Optimale Steuerung mit partiellen Differentialgleichungen und numerische Lösungsverfahren,
  • Quasivariationsungleichungen,
  • Nichtglatte Variationsprobleme u.a. mit Anwendungen in der Bildverarbeitung

sowie Erfahrung in der computer-gestützten Realisierung der zugehörigen numerischen Lösungsverfahren. Verbunden mit dieser Stelle ist die Anfertigung von Publikationen in internationalen begutachteten Fachjournalen, Präsentation der Ergebnisse bei internationalen Fachtagungen und Ko-Betreuung von Studierenden, die am WIAS in diesem Bereich als Bachelor-, Master- oder Promotionsstudierende arbeiten.

Fachliche Rückfragen sind an Prof. Dr. Michael Hintermüller (Michael.Hintermueller@wias-berlin.de) zu richten. Die Stelle wird nach TVöD vergütet und ist zunächst auf zwei Jahre befristet, wobei eine langfristige Zusammenarbeit angestrebt wird.

Das Institut ist bestrebt, den Anteil von Frauen in diesem Bereich zu erhöhen, daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte   laden   Sie   Ihre   vollständigen   Bewerbungsunterlagen mit   Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen über Bewerber-Portal bis zum 31.07.2020 hoch, indem Sie den Button „Online bewerben“ klicken.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.