View job here

The Weierstrass Institute for Applied Analysis and Stochastics (WIAS) is an institute of the Forschungsverbund Berlin e.V. (FVB). The FVB comprises seven non-university research institutes in Berlin which are funded by the federal and state governments. The research institutes are members of the Leibniz Association.

WIAS invites applications for a

PhD student position (f/m/d)

(Ref. 21/11)

in the Research Group

“Partial Differential Equations”

(Head: Professor Alexander Mielke) starting as soon as possible.

It is the goal of this position to explore the connection between mechanical deformations of solids and reaction-diffusion processes via partial differential equations. The range of problems includes consistent modeling of this connection for specific applications (e.g. in semiconductor theory or growth of biological tissue), the mathematical wellposedness (existence and properties of solutions) via functional analytical methods, and the derivation of effective models.

We are looking for candidates with a master’s degree in mathematics and a strong background in applied analysis. In particular, a very good knowledge in the area of partial differential equations and functional analysis is required. Prior knowledge in the calculus of variations, continuum mechanics and/or the modeling with partial differential equations is beneficial. A willingness to work interdisciplinary with researchers from different fields (e.g. physics or biology) is also desirable.

Please direct scientific queries to Dr. M. Liero (matthias.liero@wias-berlin.de).

The appointment is for 36 months. The reduced work schedule is 29,25 hours per week, and the salary is according to the German TVoeD scale.

The Weierstrass Institute is an equal opportunity employer. We explicitly encourage female researchers to apply for the offered position. Among equally qualified applicants, disabled candidates will be given preference.

Please upload complete application documents including a cover letter, curriculum vitae, relevant certificates and the master thesis (as draft if not finalized yet) as soon as possible and no later than May 16, 2021 via our online job-application facility using the button “Apply online”.

We are looking forward to your application!

Das WIAS ist ein Institut des Forschungsverbundes Berlin e.V. (FVB). Der FVB ist Träger von sieben außeruniversitären naturwissenschaftlichen Forschungsinstituten in Berlin, die von der Bundesrepublik Deutschland und der Gemeinschaft der Länder finanziert werden. Die Forschungsinstitute sind Mitglieder der Leibniz-Gemeinschaft.

Am WIAS ist in der Forschungsgruppe

„Partielle Differentialgleichungen“

(Leitung: Professor Dr. Alexander Mielke) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Doktorand/in (m/w/d)

(Kennziffer 21/11)

zu besetzen.

Es ist das Ziel dieser Stelle, den Zusammenhang zwischen mechanischen Verformungen von Festkörpern und Reaktions-Diffusionsprozessen mittels partieller Differentialgleichungen zu erforschen. Das Spektrum der Fragestellungen umfasst die konsistente Modellierung dieses Zusammenhangs für spezifische Anwendungen (z.B. in der Halbleitertheorie oder beim Wachstum von biologischem Gewebe), die mathematische Wohlgestelltheit (Existenz und Eigenschaften von Lösungen) mittels funktionalanalytischer Methoden sowie die Herleitung von effektiven Modellen.

Wir suchen Personen mit einem Master-Abschluss in Mathematik und einem starken Hintergrund in angewandter Analysis. Insbesondere sind sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der partiellen Differentialgleichungen und der Funktionalanalysis erforderlich. Vorkenntnisse in der Variationsrechnung, Kontinuumsmechanik und/oder der Modellierung mit partiellen Differentialgleichungen sind von Vorteil. Die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit Forschern aus anderen Bereichen (z.B. Physik oder Biologie) ist ebenfalls wünschenswert.

Fachliche Rückfragen sind an Herrn Dr. M. Liero (matthias.liero@wias-berlin.de) zu richten.

Die Stelle wird nach TVöD vergütet und ist auf 36 Monate befristet. Die reduzierte Arbeitszeit beträgt 29,25 Stunden pro Woche.

In Anbetracht der angestrebten Erhöhung des Frauenanteils im Wissenschaftsbereich sind Bewerbungen qualifizierter Interessentinnen besonders willkommen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und der vollständigen Masterarbeit (gegebenenfalls als Entwurf) über unser Bewerber-Portal bis zum 16.05.2021 ein, indem Sie den Knopf „Online bewerben“ klicken.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!